THL – Verkehrsunfall, Personen eingeklemmt

Datum: 7. August 2021 um 12:13
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Einsatzart: THL 4
Einsatzort: Staatsstraße 2402
Einsatzleiter: Roth Land 3/8
Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2, MTW, TLF4000, VSA1
Weitere Kräfte: Bergeunternehmen, Einsatzleitung Rettungsdienst, FF Seligenporten, Kreisbauhof, Notarzt, Polizei, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Roth Land 2/3, Roth Land 3/8, Wasserwirtschaftsamt


Einsatzbericht:

Am Samstag Mittag ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Seligenporten und Allersberg, unweit der Abzweigung zu Reckenricht, ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Während ein Fahrzeug auf der Fahrbahn zum stehen kam schleuderte das zweite Unfallfahrzeug in den Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuglenker in ihrem Fahrzeug eingeschlossen und mussten mit schwerem technischem Gerät aus diesen befreit werden. Sie wurden mit mittelschweren bis schweren Verletzungen an den Rettungsdienst übergeben und von zwei Rettungshubschraubern in umliegende Kliniken geflogen.

Aus dem Fahrzeug im Straßengraben liefen größere Mengen Betriebsstoffe aus und gelangten ins Erdreich, worüber das Wasserwirtschaftsamt informiert wurde, zusätzlich befand sich noch ein Hund im Fahrzeug der ebenfalls befreit und betreut wurde.

Um die Staatsstraße in beide Fahrtrichtungen zu sperren wurde die Feuerwehr Seligenporten hinzugezogen. Die Straße blieb für zirka eineinhalb Stunden vollständig gesperrt.